Radtour um den Plöner See

von

Radtour um den Plöner See
(40km, mit 17 Teilnehmern)

 

Am 12. Juni radelten wir mit 17 Teilnehmern um den Plöner See. Der Ausgangspunkt war Dersau am westlichen Ufer des Plöner Sees.

Klaus-Dieter Roll hatte diese sehr schöne Route ausgearbeitet, die uns von Dersau über Ascheberg, Plön, Bosau und dann um den südlichen Zipfel des Sees zurück nach Dersau führte.

Das Wetter war sommerlich schwül-warm mit einem kleinen Gewitterschauer, den wir unter großen Bäumen „abwetterten“.

Doch nun zu unserer Radtour:

Das erste Teilstück führte uns durch Ascheberg, überwiegend entlang der Hauptstraße, bis zur Prinzeninsel. Dieser Abschnitt ist etwas dem Straßenverkehr ausgesetzt, aber da mussten wir durch, es gibt leider keine Alternative. Umso schöner war dann die weitere Route.

Vor Plön bogen zur Prinzeninsel ab und fuhren bis in den südlichen Zipfel zum „Restaurant Prinzeninsel“. Dank des schönen Wetters konnten wir im Gartenbereich speisen, mit Blick auf die Heidschnucken, und auf die Schiffe der 5-Seen-Rundfahrt. Sehr schön, hier könnte man die Ferien verbringen.

Ein kleiner Einschub für Leser, die es ganz genau wissen möchten:

Die im 19. Jahrhundert durch künstliche Absenkung des Wasserspiegels zur Halbinsel gewordene Prinzeninsel ist etwa 2 km lang und stellenweise nur etwa 30 m breit. Am südlichen Ende befindet sich das Niedersächsische Bauernhaus aus dem 17. Jahrhundert, das heute als Gastwirtschaft betrieben wird. Auf dem ehemaligen Bauernhof erlernten die Söhne des letzten deutschen Kaisers Wilhelm II landwirtschaftliche Grundkenntnisse. An der Südspitze der Prinzeninsel befand sich der Lieblingsplatz der letzten deutschen Kaiserin, Auguste Viktoria. (https://de.wikipedia.org/wiki/Prinzeninsel).

Über die Uferpromenade passierten wir dann Plön, mit dem wunderbaren Plöner Schloss (z.Zt. fielmann-akademie) zur Linken und dem ebenso schönen See zur Rechten.

Nach Plön radelten wir über die Halbinsel Sandkaten mit dem Gut Ruhleben und dem Vierersee, auf dem ich vor vielen Jahren meine ersten Segelversuche machen durfte.

Dann ging es durch Bosau, mit seiner sehr schönen "St.-Petri-Kirche" aus dem 12. Jahrhundert. Bosau bietet auch einen sehr guten Badestrand am südlichen See  (Kentertraining der Segelsparte des LSV).

Nun umrundeten wir den südlichen Zipfel des Sees. Ein leicht hügeliger Weg führte uns zurück nach Dersau, wo wir den sehr schönen Tag in einem Kaffeegarten bei Kaffee, Eisbechern, Kuchen usw. ausklingen ließen.

Herzlichen Dank an unseren Organisator Klaus-Dieter Roll, es war eine sehr schöne und interessante Tour.

Fotos:   Kai Jantzen
Text:     Ludwig Emminghaus

 

Zurück